E-Invoicing in Chile

e-Invoicing chile

DTEMerkmale der elektronischen Rechnung in Chile

Für die Entwicklung eines e-Invoicing-Systems galt Chile im Jahr 2003 als Pionierland. Die damit erarbeiteten Grundlagen dienten auch anderen lateinamerikanischen Ländern, wie Brasilien und Mexiko, als Referenz für eigene Systeme, die sich inzwischen konsolidiert haben. Auch wenn Chile eine Vorreiterstellung einnimmt, begann das Land erst 2014 mit der massiven Einführung der elektronischen Rechnung, die im Februar 2018 mit der Implementierung des Systems in ländlichen Kleinstbetrieben abgeschlossen wurde.

Tax authority: 

SII - Servicio de Impuestos Internos (Behörde für Inlandssteuern)

Mandatory status

Für 100 % der Absender und Empfänger.

Administrative transactions required

Um als elektronischer Aussteller akkreditiert zu werden und das digitale Zertifikat zu erhalten, ist ein vorheriges Antragsverfahren erforderlich.

e-Signature

Verpflichtend, mit Eigentümer-Zertifikat, Format XMLDsig.

Print format

Normiert, ein Barcode PDF417 muss integriert werden.

Fiscal control

Der Steuerzahler verwaltet Autorisierungscodes, die er in die elektronischen Rechnungen integriert.

Format

DTE, standardisierte XML-Datei

Storage

Für Aussteller und Empfänger über einen Zeitraum von sechs Jahren verpflichtend.

Interessante Links

http://www.sii.cl/

Haben Sie Zweifel über den elektronischen Rechnungsaustausch in Chile

Wir haben die Antwort auf Ihre Fragen
Kontaktieren Sie die Experten unserer ständigen Beobachtungsstelle.

Neueste Informationen

Die elektronische Rechnung in Lateinamerika: Eine Herausforderung für multinationale Unternehmen

Multinationale Konzerne mit Präsenz in Lateinamerika müssen sich nicht nur an die kommerziellen Besonderheiten ihrer regionalen Kunden anpassen....