Elektronische Rechnung in Chile

e-Invoicing chile

DTEDocumento Tributario Electrónico (elektronisches steuerpflichtiges Dokument)

Chile war mit der Einführung der elektronischen Rechnung im Jahre 2001 federführend. Die Grundlagen dieses Systems haben die Entwicklung anderer bewährter lateinamerikanischer Modelle ermöglicht, zum Beispiel in Brasilien oder Mexiko. Auch wenn Chile eine führende Rolle spielte, erfolgte die obligatorische Einführung für bestimmte Steuerzahler erst im Jahre 2014.

Im August 2017 führte die Steuerbehörde SII (Servicio de Impuestos Internos) eine neue Applikation für die Umsatzsteuererklärung ein. Die SII wird Rechnungsbücher für Einkauf/Verkauf in dieses System integrieren und einen Entwurf des Modells F29 (Umsatzsteuer) erstellen, der dann vom entsprechenden Unternehmen bestätigt wird. Auf diese Weise erübrigt sich die Verpflichtung, Rechnungsbücher für Einkauf/Verkauf vorzulegen (Erklärungen DDJJ 3327 und 3328).

Steuerbehörde: 

SII - Servicio de Impuestos Internos (Behörde für Inlandssteuern)

Verbindlichkeit

Die zuständige chilenische Steuerbehörde (SII - Servicio de Impuestos Internos) hat einen Plan zur Einführung der obligatorischen DTE entwickelt, der je nach Rechnungsvolumen der Aussteller variiert. Im Jahre 2018 sollen alle Unternehmen mit diesem System operieren.

Erforderliche administrative Formalitäten

Die Aussteller elektronischer Rechnungen müssen sich bei der SII registrieren. Dafür müssen sie sich zuerst einem Bewerbungsverfahren unterziehen, das auch die Beantragung eines elektronischen Zertifikats für die Signatur der Rechnungen vorsieht.

Elektronische Signatur

Eine doppelte Unterzeichnung der DTE ist obligatorisch: Die komplette Rechnung wird mit dem Format XMLDsig und auch mit dem “TimbreElectrónico” (elektronischer Stempel) signiert, der durch einen Privatschlüssel generiert wird, der in jedem Autorisierungscode (Código de Autorización de Folios / CAF) der für die Validierung der Rechnung benötigt wird, integriert ist.

Druckformat

Das Druckformat jeder Rechnung wird an das normierte Format der SII angepasst und enthält den Strichcode PDF417.

Steuerkontrolle

Durch den Autorisierungscode CAF managt der Steuerzahler die einmalige Numerierung der Rechnungen, die zuvor von der SII erteilt wird. Diese Codes müssen sich auf der elektronischen Rechnung, die an den Rechnungs- oder DTE-Empfänger geschickt wird, befinden.

Format

Das elektronische Steuerdokument oder DTE ist ein genormtes Dokument im XML-Format, das die Information und Struktur der Daten jeder Rechnung spezifiziert. Der Steuerzahler verpflichtet sich zusätzlich, jeden Monat eine Zusammenfassung der Rechnungen auszustellen und der SII vorzulegen.

Aufbewahrung

Sowohl der Aussteller als auch der Empfänger sind dazu verpflichtet, das Original-DTE mindestens 6 Jahre lang zu archivieren.

Interessante Links

http://www.sii.cl/

Haben Sie Zweifel über den elektronischen Rechnungsaustausch in Chile

Wir haben die Antwort auf Ihre Fragen
Kontaktieren Sie die Experten unserer ständigen Beobachtungsstelle.

Neueste Informationen

Die elektronische Rechnung in Lateinamerika: Eine Herausforderung für multinationale Unternehmen

Multinationale Konzerne mit Präsenz in Lateinamerika müssen sich nicht nur an die kommerziellen Besonderheiten ihrer regionalen Kunden anpassen....