Peru: Über 11 000 Firmen bereiten sich auf die elektronische Rechnung vor

Peru: Über 11 000 Firmen bereiten sich auf die elektronische Rechnung vor

23/11/2016

Das Projekt für den elektronischen Rechnungsaustausch in Peru setzt allen Unternehmen, die als wichtigste Steuerzahler der Steuerbehörde Intendencia Lima oder der regionalen Steuerbehörden eingestuft wurden, die Frist, dieses System bis Dezember 2016 umzusetzen.




Im Dezember 2016 läuft die Frist für die Einführung der elektronischen Rechnung in Peru ab. Die Richtlinie Resolución de Superintendencia Nº 203-2015 / SUNAT legt den 1. Dezember als Frist für 11 0000 neue Unternehmen fest, die in einer über das Webportal der Superintendencia Nacional de Aduanas y de Administración Tributaria (SUNAT) abrufbaren Liste eingesehen werden können. Es handelt sich um Unternehmen, die eine der folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Es handelt sich um ein Unternehmen, das zu den wichtigsten Steuerzahlern der Intendencia Lima gerechnet wird.
  • Es handelt sich um ein Unternehmen, das zu den wichtigsten Steuerzahlern der regionalen Steuerbehörden (Intendencias regionales) und Steuerbüros (Oficinas zonales) zählt.

Diese Unternehmen sind nicht nur zur elektronischen Rechnungsstellung verpflichtet, sie müssen auch Verkaufsbelege, Gutschriften und Lastschriften im digitalen Format erstellen und zwar gemäß der Bestimmungen des Systems der peruanischen Regierung, das SEE (Sistema de Emisión Electrónica) genannt wird.

Die betroffenen Unternehmen zählen zur zweiten Gruppe der Steuerzahler, die 2016 vom System für die elektronische Ausstellung (Sistema de Emisión Electrónica) umfasst werden. Am vergangenen 15. Juli lief die Frist für die obligatorische Einführung dieses Systems für jene Unternehmen ab, die als wichtigste nationale Steuerzahler eingestuft wurden.

Die peruanische Steuerbehörde SUNAT weitet das elektronische System SEE (Sistema de Emisión Electróica) progressiv aus. Mit der Absicht, den elektronischen Rechnungsaustausch zu fördern, wurde ein Zeitplan festgelegt, der 2017 alle Steuerzahler umfasst. Dieser Maßstab lehnt sich an Modelle anderer Länder der Region an, beispielsweise Chile oder Argentinien.

Mit der Verbreitung dieser Technologie bezweckt die Steuerbehörde SUNAT, die Kontrolle des Steuerbetrugs zu verbessern, die Erfüllung der Steuerpflichten zu vereinfachen, die Kompetitivität peruanischer Firmen zu fördern und gleichzeitig Kosten zu senken.


Verschiedene Aspekte über die elektronische Rechnung in Peru

Die mit der E-Rechnung assoziierten Dokumente sind in Peru unter der Bezeichnung CPE (Comprobantes de Pago Electrónicos) bekannt.

Nicht nur die in der peruanischen Gesetzgebung vorgesehenen Unternehmen können das System des elektronischen Rechnungsaustausches übernehmen, jede Firma kann sich auf freiwilliger Basis in das System einschreiben. Seit 2010 können sich Unternehmen an dem Projekt für die elektronische Rechnungsstellung in Peru beteiligen, wobei ein Antragsverfahren vorgesehen ist, in dem die ausstellende Firma für die digitale Rechnung autorisiert und homologiert wird.

Zur Ausstellung von E-Rechnungen kann das System MYPE verwendet werden, das von der Steuerbehörde SUNAT verwaltet wird und sich an Unternehmen mit einem kleinem Umsatzvolumen richtet. Natürlich können auch Systeme wie die Internationale Plattform für den Rechnungsaustausch von EDICOM eingesetzt werden, die sich perfekt an die Besonderheiten des in Peru vorgeschriebenen Systems anpassen.

Die EDICOM Zertifizierungsstelle wurde vom offiziellen Register Registro Oficial de Prestadores de Servicio de Certificación Digital del INDECOPI (Instituto Nacional de Defensa de la Competencia y de la Protección de la Propiedad Intelectual) anerkannt. Dies bedeutet in der Praxis, dass von EDICOM ausgestellte Zertifikate für die digitale Rechnungssignatur in Peru gesetzliche Gültigkeit haben.

Plattform für e-Rechnungen

Eine umfassende Lösung, welche die Ausstellung von elektronischen Rechnungen in allen Ländern der Welt ermöglicht.

Überprüfen Sie die neuesten Nachrichten in ...

Ressourcen

Elektronischer Rechnungsaustausch mit der öffentlichen Verwaltung in Frankreich
Lernen Sie mehr über das steuerliche Dematerialisierungsprojekt im öffentlichen Sektor Frankreichs.