Panama initiiert ein Pilotprojekt für den elektronischen Rechnungsaustausch

Panama initiiert ein Pilotprojekt für den elektronischen Rechnungsaustausch

08/02/2018

Panama ebnet den Weg für die elektronische Rechnung: Am 11. Januar 2018 hat die panamaische Steuerbehörde Dirección General de Ingresos de Panamá (DGI) die Bedingungen und Anforderungen für die Umsetzung des sechsmonatigen Pilotprojektes für E-Rechnungen veröffentlicht, das im ersten Halbjahr 2018 beginnt. In der

Resolution Nr. 201-0235 wird die Verwendung der elektronischen Rechnung ausschließlich für Unternehmen autorisiert, die an diesem Pilotprojekt teilhaben.

An diesem Projekt nehmen freiwillig 30 panamaische Unternehmen teil, die verschiedene Sektoren repräsentieren, um das eigens entwickelte E-Rechnungssystem zu testen. Während der Probephase werden zeitgleich Rechnungen auf elektronischem und traditionellem Wege ausgestellt, wobei es keine Duplikate geben darf. Nach Beendigung des Pilotprojektes werden die teilnehmenden Unternehmen weiterhin gesetzlich gültige E-Rechnungen ausstellen, die von der DGI entgegengenommen und validiert werden.

Nach Beendigung der Probephase werden notwendige Veränderungen durchgeführt, danach beginnt die freiwillige Einführung des Systems. Die DGI sieht vor, die elektronische Rechnung ab 2019 langsam verpflichtend zu implementieren. Die Einführung des E-Rechnungssystems in Panama soll wichtige finanzielle Vorteile für die teilnehmenden Unternehmen haben, die dadurch Kosten für Papier und physischen Raum einsparen können. Darüber hinaus beginnt damit eine Phase der Digitalisierung und Automatisierung von Rechnungserstellungs- und Integrationsprozessen. Andererseits können mit diesem System auch menschliche Fehler reduziert werden. Die Abwicklung der Rechnungen und Zahlungseingänge können verkürzt werden, was für Unternehmen den Vorteil von mehr finanzieller Liquidität mit sich bringt.

Eigenschaften der elektronischen Rechnung in Panama

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für elektronische Rechnungen im Rahmen des panamaischen Pilotprojektes gehören folgende:

  • Die Rechnung wird im XML-Format gemäß der vorgeschriebenen technischen Spezifikationen ausgestellt.
  • Die Beweiskraft von elektronischen Rechnungen wird durch die elektronische Signatur des Ausstellers und zusätzlich durch ein von einer autorisierten Zertifizierungsstelle ausgestelltes elektronisches Zertifikat garantiert.
  • Ein individueller Code (CUFE) ist für die eindeutige Identifizierung der elektronischen Rechnung erforderlich.
  • Die DGI ist für die Validierung der Rechnungen zuständig, die alle spezifischen Anforderungen zu erfüllen haben.

Die Wichtigkeit der elektronischen Rechnung in Panama

In Panama konzentrieren sich Dienstleistungszentren für viele multinationale Unternehmen in der ganzen zentralamerikanischen Region. Viele dieser Firmen verwenden die elektronische Rechnung bereits in unterschiedlichen Ländern der Welt. Die Einführung der E-Rechnung in Panama bringt für diese Unternehmen den Vorteil, das zentralisierte Rechnungsmodell verwenden zu können.

Da es sich um Shared Service Center handelt, konzentriert sich hier ein Großteil der Außenhandels- und Transportaktivitäten mit den USA und Europa. Deshalb bedeutet die Einführung des elektronischen Rechnungsmodells eine Öffnung des Landes und die Standardisierung der Prozesse.

Panama spielt augrund seiner geografischen Lage eine strategische Rolle in der Logistik, was die Regierung dazu gebracht hat, gemeinsam mit der Banco Interamericano de Desarrollo das Logistikprojekt Vision 2030 zu entwickeln. Damit wird bezweckt, die Vorteile der geografischen Lage des Landes zu potenzieren und bereits vorhandene logistische Aktiva zu fördern, darunter der Kanal und dessen Ausbau, Häfen, Flughäfen, Logistikbereiche, Eisenbahn und Grenzübergänge. Kurz gefasst geht es darum, die Wettbewerbsfähigkeit in dieser Region für  weltweite logistische Operationen zu stärken.

In diesem Sinne bedeutet die Einführung der elektronischen Rechnung die Vereinfachung des Dokumentenaustausches, der unmittelbar, fehlerfrei und automatisch erfolgen kann, was große administrative und finanzielle Vorteile bringt, insbesondere wenn man das Rechnungsvolumen multinationaler Unternehmen bedenkt.

Erfahren Sie mehr über die globale Plattform für E-Rechnungen von EDICOM

Die elektronische Rechnung findet weltweit immer mehr Verbreitung, bedeutet jedoch für viele Unternehmen eine Herausforderung, da die unterschiedlichen Anforderungen jedes einzelnen Landes erfüllt werden müssen. Die Einführung unterschiedlicher E-Rechnungsprojekte in verschiedenen Ländern kann für ein international tätiges Unternehmen sehr kostspielig sein.

EDICOM ist sich der unternehmerischen Notwendigkeit bewusst, diese globalen Prozesse zu vereinfachen und zu automatisieren. Aus diesem Grund stellen wir Unternehmen eine globale Plattform für elektronische Rechnungen zur Verfügung, die entwickelt wurde, um die Ausstellung und den Empfang von Rechnungen in elektronischem Format in allen Ländern zu vereinfachen. Es handelt sich um eine Lösung für Unternehmen, die in unterschiedlichen Märkten aktiv sind und zentralisierte Managementsysteme verwenden, die fähig sein müssen, Handelsdokumente entsprechend der Gesetzgebung jedes einzelnen Landes auszustellen.

Möchten Sie mehr über die elektronische Rechnung erfahren? Unser Expertenteam informiert Sie gerne. Kontaktieren Sie uns!

 

panama facturación electrónica

Plattform für e-Rechnungen

Eine umfassende Lösung, welche die Ausstellung von elektronischen Rechnungen in allen Ländern der Welt ermöglicht.

Überprüfen Sie die neuesten Nachrichten in ...

Ressourcen

Elektronischer Rechnungsaustausch mit der öffentlichen Verwaltung in Frankreich
Lernen Sie mehr über das steuerliche Dematerialisierungsprojekt im öffentlichen Sektor Frankreichs.