Neuerungen für 2018 im Bereich der elektronischen Rechnung in Lateinamerika

Neuerungen für 2018 im Bereich der elektronischen Rechnung in Lateinamerika

15/12/2017

Die Diversität der lateinamerikanischen Länder ist auch in den unterschiedlichen Digitalisierungsplänen jedes Landes zu erkennen. Es handelt sich um die fortschrittlichste Region im Bereich des elektronischen Rechnungsaustausches, doch jedes Land befindet sich in einem unterschiedlichen Reifezustand. Die Einführung neuer Systeme hat für die Regierungen viele Vorteile und diese sind sich darüber bewusst, dass der elektronische Rechnungsaustausch die beste Möglichkeit zur Steuerkontrolle und Rechnungsprüfung bietet.

Südamerika ist weltweit federführend im Bereich der E-Rechnung

Die elektronische Rechnung als einziges Rechnungsaustauschsystem ist bereits in vielen lateinamerikanischen Ländern eine Realität. In so wichtigen Ländern wie Mexiko oder Brasilien wird die elektronische Rechnung für 100% der Geschäfte verwendet. In anderen Ländern wie Chile, Argentinien, Kolumbien, Peru oder Costa Rica wird daran gearbeitet, dieses System mittelfristig für alle Steuerzahler verpflichtend einzuführen.

Pioniere in der Verwendung von E-Rechnungen sind Chile, Mexiko und Brasilien. In diesen Ländern hat das neue System massive Verbreitung gefunden und wird jetzt auch auf andere obligatorische Steuerprozesse, wie zum Beispiel die elektronische Buchhaltung, ausgedehnt. Damit wird bezweckt, den Steuerzahlern diese Prozesse zu vereinfachen und die Kosten zu reduzieren.

Veränderungen im Bereich der E-Rechnung ab 2018 

In Brasilien zählt die elektronische Rechnung zu den weltweit konsolidiertesten Systemen. Es handelt sich um die weltweit größte Potenz im Bereich der Ausstellung elektronischer Steuerdokumente mit verschiedenen Modellen für elektronische Rechnungen. Ab 2018 werden die neuen EFD-REINF Dokumente obligatorisch, die für Steuererklärungen über Dienstleistungen für die SPED (Brasilianisches Öffentliches Digitales Buchhandelssystem) verwendet werden. Ab 2. Juli ist die Migration zur neuen Version 4.0 der NF-e verpflichtend. Ab Januar 2018 werden auch neue EAN Validierungscodes in die Rechnungen für die Gruppe CNAE 324 eingeführt, die dann allmählich auf andere Wirtschaftstätigkeiten ausgedehnt werden.

Chile stellt sich im Februar 2018 der letzten Migrationsphase für ländliche Kleinstunternehmen. Ab diesem Zeitpunkt sind Rechnungen auf elektronische Weise auszustellen und zu empfangen.

Kolumbien zählt zu den Hauptdarstellern des Jahre 2018 in der Massifizierung der elektronischen Rechnung. Bis jetzt hatte dieses Modell nur eine sehr geringe Akzeptanz. Doch die Steuerbehörde DIAN hat ein Projekt mit der progressiven Einführung ins Leben gerufen. Jene Steuerzahler, die gemäß Dekret 1929 bereits einen Code für die elektronische Rechnung beantragt haben, müssen ab Januar 2018 elektronische Rechnungen stellen. Die DIAN arbeitet auch an einem Beschluss für ausgewählte große Steuerzahler, die 2018 mit elektronischen Rechnungsprojekten beginnen sollen. 2019 sollen alle kolumbianischen Unternehmen dieses System verwenden.

2018 ist auch in Costa Rica das Jahr der elektronischen Rechnung. In diesem Land ist man dabei, die E-Rechnung stufenweise einzuführen. Die Steuerbehörde DGI informiert die gewählten Unternehmen über die verpflichtende Implementierung. Darüber hinaus hat die DGI Fristen nach Sektoren und Aktivitäten veröffentlicht, an die sich alle selbständigen Dienstleistungserbringer (natürliche oder juristische Personen) zu halten haben. Hier können Sie den Kalender für die Einführung der elektronischen Rechnung im Jahre 2018 konsultieren.  

In Ecuador wird die elektronische Rechnungsstellung für neue Steuerpflichtige ab 1. Januar 2018 verpflichtend eingeführt. Diese neuen Aussteller elektronischer Rechnungen benötigen ein elektronisches Zertifikat und müssen sich im System registrieren, um sich in die Test- und Produktionsumgebung des SRI einzuschreiben. Ecuador wird 2018 auch ein neues Schema für E-Rechungen einführen. Was das Kontingenzsystem anbelangt verliert das aktuelle online Modell, bei dem Rechnungen von der SRI autorisiert werden müssen, ab 1. Januar 2018 seine Gültigkeit. Ab diesem Datum wird nur noch das offline Modell verwendet, das in der Resolution 0079 reguliert wird. Mit diesem Modell gibt es keine Kontingenzschlüssel mehr, denn es ermöglicht die simultane Ausstellung elektronischer Dokumente an SRI und Empfänger. Damit wird eine unmittelbare Autorisation bezweckt.

Mexiko wird weitere Verbesserungen im Bereich der elektronischen Rechnung (Comprobante Fiscal Digital por Internet) durchführen. Ab 1. Januar ist die Nutzung der Version 3.3 der CFDI obligatorisch. Ab diesem Datum ist auch nur noch die Version 1.1 für das Zusatzdokument für den Außenhandel (Complemento de Comercio Exterior) gültig. Ein neues Zusatzdokument, und zwar der elektronische Zahlungsbeleg (Recibo Electrónico de Pagos), wird ab 1. April 2018 obligatorisch eingeführt, ab 1. Juli 2018 tritt der Genehmigungsprozess für die Stornierung einer elektronischen Rechnung in Kraft.

In Paraguay geht man davon aus, dass das E-Rechnungsprojekt im Jahre 2018 mit dem Inkrafttreten der entsprechenden Gesetzgebung deutliche Fortschritte macht. Ein Pilotprojekt mit verschiedenen freiwilligen Unternehmen soll beginnen und ab Mitte 2018 soll die obligatorische Einführung der E-Rechnung reguliert werden.

Zwar wird die elektronische Rechnung noch nicht in allen lateinamerikanischen Ländern verwendet, doch in verschiedenen Ländern eingeführte Veränderungen und Systeme machen LATAM im Bereich des elektronischen Rechnungsaustausches zu einer weltweit federführenden Region. Man kann davon ausgehen, dass die restlichen Regierungen dieses System mit der Zeit auch übernehmen.

Möchten Sie über alle Neuigkeiten im Bereich der elektronischen Rechnung in den einzelnen Ländern der Welt informiert werden? Kennen Sie alle Details über die E-Rechnung in den restlichen lateinamerikanischen Ländern? Auf Global e-Invoicing erfahren Sie alle weiteren Einzelheiten.  

Plattform für e-Rechnungen

Eine umfassende Lösung, welche die Ausstellung von elektronischen Rechnungen in allen Ländern der Welt ermöglicht.

Überprüfen Sie die neuesten Nachrichten in ...

Ressourcen

Elektronischer Rechnungsaustausch mit der öffentlichen Verwaltung in Frankreich
Lernen Sie mehr über das steuerliche Dematerialisierungsprojekt im öffentlichen Sektor Frankreichs.