Das deutsche E-Rechnungsformat ZUGFeRD 2.0: kompatibel mit europäischen Standards

Das deutsche E-Rechnungsformat ZUGFeRD 2.0: kompatibel mit europäischen Standards

02/04/2019

Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) hat das definitive Format ZUGFeRD 2.0. veröffentlicht. Dieses nationale Modell ist kompatibel mit dem europäischen Standard EN 16931 und enthält das Feld “Leitweg-ID” zur eindeutigen Adressierung an eine Verwaltungseinheit, das bei der Ausstellung von Rechnungen an die öffentliche Verwaltung obligatorisch ist.

ZUGFeRD: das hybride Rechnungsformat beinhaltet PDF und XML

ZUGFeRD ist ein hybrides, nationales Format, das entwickelt wurde, um den elektronischen Austausch zwischen Unternehmen zu erleichtern. Es umfasst die Formate PDF A/3 und XML XRechnung. So können Unternehmen jeder Größe davon profitieren, denn dieses Format kann den spezifischen Bedürfnissen entsprechend gewählt werden, unabhängig davon, ob es sich um multinationale Unternehmen, KMU oder Freiberufler handelt. Der Empfänger kann wählen, ob er das XML-Format verarbeiten oder die PDF-Version der Rechnung verwenden möchte.

Das FeRD hat im Konkreten 5 Versionen von ZUGFeRD 2.0 Dokumenten veröffentlicht, doch nur zwei davon (EN 16931 COMFORT und EXTENDED) sind mit europäischen Standards kompatibel.

Die Nutzung von ZUGFeRD ist derzeit im B2B-Bereich konsolidierter. Die deutsche Regierung hat das Format noch nicht homologiert und es wurde auch von der Zentralen Rechnungseingangsplattform (ZRE) noch nicht implementiert. Voraussichtlich wird es dieses Format jedoch in Zukunft akzeptieren, da es wohl große Verbreitung finden wird.

Die elektronische B2G-Rechnung in Deutschland

Der deutsche IT-Planungsrat hat beschlossen, den Standard PEPPOL UBL einzuführen, der in Deutschland als “X-Rechnung” bezeichnet wird, um elektronische Rechnungen im B2G-Bereich auszutauschen. Dieses Format ist für Bundes-, Landes- und kommunale Behörden verpflichtend.

Die deutsche Bundesregierung hat eine zentrale Plattform zum elektronischen Rechnungsaustausch mit der öffentlichen Hand entwickelt. Die Verbindung mit der ZRE (Zentrale E-Rechnungseingangsplattform) erfolgt online über Weberfassung, Upload,  WebService oder über die PEPPOL Infrastruktur. Die Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) ist in Deutschland zu einer PEPPOL Autorität geworden, um den Gebrauch des PEPPOL-Netzwerkes zu verbreiten.

Ab 27. November 2019 sind nachgelagerte Behörden auf Landes- und kommunaler Ebene dazu verpflichtet, elektronische Rechnungen im europäischen Format zu empfangen. Dazu können sie auch die Plattform ZRE des Bundes nutzen oder andernfalls eine eigene Empfangsplattform einrichten, die alle gesetzlichen Anforderungen der EU und des Bundes erfüllt. Für Landeseinrichtungen und kommunale Einrichtungen sind rechtliche Umsetzungen der jeweiligen Bundesländer maßgeblich.

Ab 27. November 2020 wird die E-Rechnung im B2G-Bereich auch für Lieferanten an den Bund und für alle Bundesländer, die dem Modell des Bundes folgen (z.B. Land Bremen), verpflichtend.

Mit dem deutschen Format kompatible EDI-Lösungen

EDICOM hat bei dem PEPPOL-Pilotprojekt in Deutschland mitgewirkt, um sich auf die Erfüllung aller Besonderheiten des deutschen Modells vorzubereiten. Unsere Multistandard-Plattform ist fähig, Dokumente in die Formate XRechnung und ZUGFeRD zu verwandeln. Als zertifizierter PEPPOL Acces Point bieten wir auch die Konnektivität mit allen deutschen öffentlichen Verwaltungseinrichtungen und allen europäischen Verwaltungen.

Unsere Plattform für E-Rechnungen wird in das ERP-System oder das firmeninterne Verwaltungssystem integriert und erfüllt alle in Deutschland gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen und Formate. Außerdem garantieren wir über unseren HUB für öffentliche Verwaltungen die direkte Konnektivität mit Einrichtungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene und zentralisieren die Verbindung zwischen Kunden und Geschäftspartnern.

Download Weißbuch für den elektronischen Rechnungsaustausch mit europäischen öffentlichen Verwaltungseinrichtungen

Plattform für e-Rechnungen

Eine umfassende Lösung, welche die Ausstellung von elektronischen Rechnungen in allen Ländern der Welt ermöglicht.

Überprüfen Sie die neuesten Nachrichten in ...

Ressourcen

Elektronischer Rechnungsaustausch mit der öffentlichen Verwaltung in Frankreich
Lernen Sie mehr über das steuerliche Dematerialisierungsprojekt im öffentlichen Sektor Frankreichs.