Belgien: Ab 1. April akzeptiert der öffentliche Sektor elektronische Rechnungen

Belgien: Ab 1. April akzeptiert der öffentliche Sektor elektronische Rechnungen

04/04/2019

Am 18. April 2019 tritt die EU-Richtlinie 2014/55/UE in Kraft, das bedeutet, dass ab diesem Datum alle europäischen öffentlichen Verwaltungseinrichtungen fähig sein sollten, elektronische Rechnungen von ihren Lieferanten entgegenzunehmen. Doch Belgien geht einen Schritt weiter und beginnt damit bereits am 1. April.

Ab diesem Datum werden alle zentralen, regionalen und lokalen Einrichtungen der öffentlichen Hand elektronische Rechnungen ihrer Lieferanten entgegennehmen und verarbeiten. Diese Verpflichtung dehnt sich auch auf jene Organisationen aus, die dem Gesetz über das öffentliche Beschaffungswesen unterliegen (Krankenhäuser, Schulen usw.).

In Belgien wurde die E-Rechnung im Jahre 2013 eingeführt. Seither hat sich diese schrittweise verbreitet, wobei unterschiedliche Anforderungen berücksichtigt wurden: neue Verträge, je nach Gebotsbetrag.

Die Lieferanten der belgischen Regierung können elektronische Rechnungen auf zwei unterschiedlichen Wegen präsentieren:

  1. Über das PEPPOL-Netzwerk
  2. Über die belgische Plattform Mercurius. Belgische Unternehmen können auch manuell über ein Formular Rechnungen auf die Plattform Mercurius hochladen. Diese technologische Plattform wird von der Bundesregierung verwaltet. Es handelt sich um einen zentralen HUB, der alle elektronischen Rechnungen von Lieferanten entgegennimmt und diese an die jeweilige Verwaltungseinrichtung weiterleitet.

Die belgische Regierung setzt auf ein Modell mit PEPPOL-Interoperabilität und entschied am 1. April 2016, die Mercurius-Plattform innerhalb des europäischen Rahmens für Interoperabilität zu integrieren.

Die Verbindung mit dem PEPPOL-Netzwerk erfolgt über eine autorisierte Drittpartei, das heißt über einen zertifizierten PEPPOL Access Point.

Wie Belgien haben auch viele andere Länder den PEPPEOL-Standard in ihre Projekte zur elektronischen Verwaltung implementiert. EDICOM ist seit 2015 ein von OpenPEPPOL zertifizierter PEPPOL Access Point. Außerdem wurde EDICOM auch von der Belgian PEPPOL Authority (PA) anerkannt.

Als autorisierter Access Point ist EDICOM fähig, eine Verbindung zu jedem anderen Access Point anzubieten und Dokumente entsprechend der jeweiligen Gesetze und Standards umzuformen und an den richtigen Empfänger zu übermitteln. Außerdem bietet EDICOM allen Kunden als Access Point weitere wichtige Vorteile. Dazu gehören unter anderem folgende:

  • Die Zertifizierung des Servers SMP (Service Metadata Publisher) ermöglicht es EDICOM eine eigene Infrastruktur mit Identifikatoren im PEPPOL-Netzwerk zu unterhalten, die mit dem SML (Service Metadata Locater) verbunden ist.
  • Umfassende Erfahrung in internationalen e-Procurement-Projekten mit PEPPOL, die derzeit in Europa entwickelt werden, wie NHS (britischer National Health Service) und e-Procurement Strategy; das Projekt von Emilia-Romagna zum elektronischen Datenaustausch zwischen sanitären Einrichtungen und Lieferanten; oder das norwegische System zum Datenaustausch im öffentlichen Netz für Krankenhäuser.  

Die elektronische Rechnung in Europa

Mit der Umsetzung der Richtlinie wird ein weiterer Schritt in Richtung Interoperabilität durch eine gemeinsame Sprache für die elektronische Rechnung getätigt. Diese Standardisierung verbessert die Marktchancen von Unternehmen, die bezwecken, Verwaltungsbehörden innerhalb der Europäischen Union zu beliefern.

Die Nutzung der elektronischen Rechnung in Geschäftsbeziehungen mit der öffentlichen Hand ist zweifellos eine Möglichkeit, Transaktionen im B2G-Bereich auf europäischer Ebene zu vereinfachen. Doch jede neue Chance geht auch mit Herausforderungen einher; in diesem Fall sowohl für die öffentlichen Verwaltungen, die die notwendigen technischen Medien entwickeln müssen, um elektronische Rechnungen entsprechend der von der Europäischen Kommission für Standardisierung festgelegten Syntax empfangen und verarbeiten zu können, als auch für Unternehmen, die über das Übermittlungssystem und die gesetzlichen Vorschriften zur Anwendung der elektronischen Rechnung Bescheid wissen müssen.

Technologische Provider wie EDICOM haben die globale Fähigkeit, in verschiedenen Szenarien der Europäischen Union und auch außerhalb zu arbeiten. Wir sprechen zwar von einem einheitlichen Markt, doch in Wirklichkeit ist es grundlegend, die technischen und gesetzlichen Anforderungen jedes einzelnen Landes einzuhalten, um effektiv operieren zu können.

EDICOM ist außerdem ein spezialisierter Provider von EDI-Technologie (Electronic Data Interchange) und bietet einen umfassenden Fächer an Möglichkeiten zum elektronischen Datenaustausch von der E-Rechnung bis zu jedem anderen Handelsdokument (Empfangsschein, Kaufauftrag, Inventar, Preiskatalog usw.).

Die Lösungen von EDICOM automatisieren die Erstellung, Übermittlung und Registrierung jeder elektronischen Transaktion durch die Interaktion mit jedem ERP, womit Bestellungen, Versandanzeigen, elektronische Rechnungen usw. ohne jede menschliche Intervention bearbeitet werden können.

Es handelt sich um skalierbare Lösungen, die auch auf andere Regionen der Welt oder B2B-Projekte ausgedehnt werden können. EDICOM bietet eine integrale Lösung mit unterschiedlichen Möglichkeiten für EDI, compliant e-Invoicing und VAT Compliance auf globaler Ebene. Das bedeutet, dass der Kunde verschiedene Dienste in Anspruch nimmt und diese entsprechend der Bedürfnisse des Unternehmens in seine Verwaltung integrieren kann.

Zusammengefasst bietet EDICOM als technologischer Partner folgende Möglichkeiten:

  • Mit allen Garantien als Lieferant der öffentlichen Verwaltung in Belgien und weiteren 70 Ländern in und außerhalb der Europäischen Union operieren zu können;
  • Jedes globale Projekt für den elektronischen Datenaustausch umzusetzen mit der Garantie einer optimalen Verbindung und dank der skalierbaren Lösungen entsprechend der speziellen Bedürfnisse des Unternehmens.

Plattform für e-Rechnungen

Eine umfassende Lösung, welche die Ausstellung von elektronischen Rechnungen in allen Ländern der Welt ermöglicht.

Überprüfen Sie die neuesten Nachrichten in ...

Ressourcen

Elektronischer Rechnungsaustausch mit der öffentlichen Verwaltung in Frankreich
Lernen Sie mehr über das steuerliche Dematerialisierungsprojekt im öffentlichen Sektor Frankreichs.